Matze Koch im Interview mit Prof. Arlinghaus

by: Fisch und Fang Magazin

Download this transcript

Transcript:

[0.5]
was macht man eigentlich wenn man von peter angezeigt wird wie kann man die öffentlichkeitsarbeit von uns an land verbessern wie kann man für ein besseres ansehen sorgen wie geht man hier vor wie geht man davor wie gehen wir mit fanatischen naturschutz hand um wie tut man dies tut man das wir werden dem immer mehr auf den zahn fühlen bei der fischfang und werden für euch berichten was man genau tun kann um was zu erreichen um dafür zu sorgen dass die angler besser dastehen dafür bin ich heute mit herrn professor doktor arlinghaus zusammen wir haben uns hier in leer getroffen da wo ich meine seminare mache kann ich mal ein paar fragen loswerden und ihnen die ganz explizit stellen denn ich habe schon gerade im vorgespräch gemerkt scheiße wir haben echtes problem naja wie man es nimmt kommt auf die perspektive also der herr wo wir gerade schon gesagt es kommt vor dass er fakten vorliegt ja fakten und das ging im einzelnen darum dass sie nachgewiesen haben dass vom fischereiverein bewirtschaftete gewässer ein besseres ökologische gefüge haben als solche die man sich selber überlässt und trotzdem wird es ignoriert muss ich das nicht frustrierend der zur bündnis stinken na gut also natürlich frustriert dass auf einer weise auf der anderen muss natürlich akzeptieren dass politische prozess immer nur zum teil auf fakten basieren dann sehr viel mit werten zu tun haben mit emotionen also es ist eben nicht alles fakten basiert aber ist natürlich schon frustrierend wenn man zu bestimmten themen sei es zum beispiel schmerz von fischen sei es zu effekten von karpfen auf ökosystem oder eben auch zur frage der rolle und bedeutung von angela bewirtschaftung natürlich gute daten hat und die nicht immer den scheiß prozessen die bedeutung bekommen die sie eigentlich verdient für die anderen worten zu jedem fakt ist jeder studie gibt es auch eine gegen studie genau das ist einfach fakt sohn hagen eine im politischen prozess suchen sich halt natürlich diejenigen die bestimmte dinge durchbringen wollen auch ihre unterstützer und ihre fakten zusammen und gerade in der ökologie fischereibiologie gibt es natürlich auch immer sehr viele gewässer spezifische effekte unternehmen auch unterschiedliche ergebnisse sodass man sich teilweise eben auch das zusammen sucht was man gerade braucht um ein beispiel zu bringen wenn wir debattieren ob der karpfen zum beispiel großes problem für die gewässerökologie ist dann gibt es natürlich studien die zeigen dass zb bei sehr sehr hohen hier machen das durchaus effekte auf die wasserpflanzen gibt es gibt ja auch andere studien die sagen dass bei bestimmten biomassen keine effekte da sind ja und jetzt will ich natürlich derjenige oder diejenige das heraussuchen was ins bild passt wenn es darum geht einen bestimmten politischen prozess gestalten die karpfen angela haben ernsthaft was zu befürchten sehe ich das richtig oder ist das übertrieben das sehen sie glaube ich ganz richtig also es ist gerade eine große debatte im kommen die mit der umsetzung der wasserrahmenrichtlinie zu tun hat und wo einige gruppen naturschutzbehörden und wasserwirtschaftler der meinung sind dass der karpfen ein großes problem ist gerade in stehenden gewässern sehr stark für eintrübungen für den verlust von wasserpflanzen und anderen der schleier und branchen machen das nicht genau und das gegenargument ist was wir eigentlich eine sehr schlechte datenlage haben was passiert eigentlich wenn kampf in einem gewässer vorkommen wo auch andere boden würden fischer hat schon okay haben zum beispiel ein und lassen es gibt genügend studien dass auch diese tiere die gewässer eintrüben und eigentlich weiß man sehr genau dass das ganze eben abhängig von einer gewissen schwellenwert ist an biomasse beispielsweise ab 60 70 kilogramm pro hektar karpfen mehr sehen wir effekte darunter nicht so dass man das eigentlich sehr gut managen kann aber es gibt eben durchaus einige gruppen die gerne den karpfen komplett verbannen möchten einerseits als gebiets fremd wahrgenommen wird ein anders als gewisse rheinhessen stichwort nicht halten eingeschleppte aber ist das nicht völlig übers ziel hinaus fische die seit jahrhunderten oder zumindest hab jahrzehnten hier heimisch sind als eingeschleppte arten zu bezeichnen das ökosystem sind ja nicht völlig darauf eingestellt da selbstverständlich hat sie das ökosystem noch eingestellt das ist ebenso ein beispiel wo unterschiedliche perspektiven zu tragen kommen so genannten umfang leser auch leute wie sie sie dann eine gegen studie bringen die beweist katzen trüben gewässer ein aber man muss halt kompromisse finden natürlich sollte man sie nie über besetzen nicht ganz genau und können so genau an solchen dingen arbeiten wir und genau dafür gibt es gute wissenschaftliche belege und das kann man gerade das angeln ist ein wunderbares medium um auch karten zu monitoren mangel kann man das viel besser einschätzen als ganzen mit anderen mitteln so dass unser plädoyer ist das man kaufen in gewissen grenzen durchaus bewirtschaften kann man muss eben darauf achten dass es nicht ein übermaß gewinnt und das ist eben dann win win für angler das hört sich gut an wir haben das schon oft gesagt was wir angler so herausfinden zum beispiel was das wachstum der karpfen betrifft das kann kein biologe rausfinden war wie hat regelmäßig am wasser sind genau nachweisen können wenn man auch einen fisch normal fängt wo ist dann erlaubt ist dann kann man auch beweisen bei uns dagegen zum beispiel wachsen die karten mit ungefähr einem bis anderthalb pfund im jahr das ist unsere erkenntnis biologe nicht so schnell nicht weil man dafür jahrelanger wasser sein mussten ganz exakt erfahren und wir sind also ein großer freund von mir sagen hochwissenschaftlichen traditionelles ökologisches wissen als er anderen worden das praxiswissen von anderen vor ort ist enorm sind die beobachteten veränderungen und entwicklungen an den gewässern etwas was den behörden unter uns wissenschaftler in der regel verborgen ist so dass wir eben sehr intensiv eben auch mit den anderen zusammenarbeiten und von denen wissen partizipieren und gerade beim karpfen ist das ein hervorragendes beispiel war leben nur durch die rangelei wirklich ein gutes gefühl für die bestandsgrößen prämien erhoben werden kann von daher ist die zusammenarbeit hier mit andern extrem wichtig aber ihre wissenschaftliche arbeit werde ihn auch nicht immer leicht gemacht er ist ja sagte mir gerade so ganz nebenbei fast beiläufig wenn man das wort tierversuche erwähnt dass gucken wir mal alle zusammen und denken an kaninchen dir in die augen aufgerissen wie shampoo rein gequält wird aber im rechtlichen sinne sind hier versuche auch wenn sie karten zu tun exakt ja wusste finden was fressen oder gefressen die nicht dann nehmen sie einen tierversuch vor exakt an der börse liegt ja zumindest brauchen wir die genehmigung ja all das waren waren immer ein erkenntnis gewinnen damit verbunden ist also wenn ich zum beispiel aus wissenschaftlichen gründen angel dann brauche ich dafür in tierversuchen also ich kann nicht einfach an gewässern und daten sammeln auch als privater mensch mal angeln und das danach heraus werden für eine publikation dann ist er streng genommen tierversuche und heißt ich muss ein 60 seitigen antrag schreiben bei der tierschutzbehörde einreichen in der regel ein halbes jahr warten meistens gibt rückfragen zum beispiel was soll das ganze und braucht man das wirklich er und dann dauert so etwas gerne auch mal ein jahr bis sich überhaupt sozusagen die genehmigung habe meine wissenschaft zu starten also tierschutz hat nicht nur großen einfluss auf rangelei stichwort peter chen release leben der köhler fisch sondern eben auch auf uns forscher also öffentlichkeitsarbeit ist unserer meinung nach das was am allerwichtigsten ist und es ist nicht damit getan bekannte journalist für eine angel zeitschrift zu sein sondern unsere aufgabe besteht vor allen dingen darin die öffentlichkeit zu informieren was wollen zum beispiel so typen von peta wirklich was sind deren ziele wollen die tierschutz oder wollen die ganz was anderes und daran müssen wir arbeiten nicht nicht nur die großen verbände sondern auch wissenschaftler wie australien aus nicht dass man mit in der öffentlichkeit für eine bessere wahrnehmung der anders und das ist noch ein langer weg glaube ich oder ja also jetzt als außenstehender oder private anlagen hermann glaser nachweis aber empfinde ich schon ist das ist die öffentlichkeitsarbeit verbesserungs würde ich denke mal also wir die angelei steht häufig in der sehr defensiven haltung gegenüber angriffen von tierschutz aber auch naturschutz und ich finde aus unseren daten konnten wir sehr deutlich zeigen dass das angeln nicht nur tausende arbeitsplätze stifter 52.000 das ist so wie die gesamte sonstige fischer ja es gibt über drei millionen angler für die es einen teil des der lebensführung es ist lebensqualität die angler sind diejenigen die hegen und pflegen wer würde sonst sich um die gewässer kümmern als die andere das sind enorme gesellschaftliche leistung und sie engagieren sich kinder jugendarbeit und anderen dingen und diese dinge sind eigentlich nicht in der öffentlichkeit präsent also wenn man jetzt an öffentlichkeitsarbeit denken da muss glaube ich hier stärker noch wirklich das positive die positive leistung der agrarier verbogen werden wie eine angel ein so in durchaus 20 prozent der gesellschaft mit durchaus angel kritische grundhaltung hat das können wir auch belegen die bühne negative bilder mit dem mangel das ist ja echt traurig ist so nicht also man hat ihn immer unterschiede perspektiven auf die gleiche sache und ich glaube es ist für die angela überlebensnotwendig in der öffentlichkeit mehr zu tun auch ihre leistung das ganz genauso das sehe ich ganz genauso wir müssen noch eine menge tun und dafür zu sorgen dass der angler in der öffentlichkeit positiver wahrgenommen werden und dann haben extremisten wie die peter zum beispiel gegen uns auch nichts mehr in der hand genau da liegt das problem was fängt daran dass man seine angel platz sauber hinterher in anderen ländern wo diana positiver wahrgenommen werden in großbritannien usa in holland kann ich selber für reden weil ich da ja oft unterwegs bin da sind die angelplätze sauberer also nehmen es alle mit nach hause das ganz wichtig daran zu denken aber noch ganz kurz zu ihrem aktuellen projekt das interessiert wie sehr sie sagten das war es jetzt aktuell versucht werden soll ist wie wirkt sich die ufer beschaffenheit vom sehen auf die bestände außer machen sie gerade studien bahn sind die ergebnisse zu erwarten und kann als auch in der öffentlichkeit zu einem positiven a-proben wahrnehmung beitragen ich hoffe es ist das sogenannte baggersee projekte arbeiten wir mit vielen angelvereine niedersachsen zusammen und versuchen im prinzip durch die aufwertungen der ufa und über totholz schaffung und die flachwasserzonen schaffung die fischbestände aber auch anderen organismen zu helfen und haben jetzt insgesamt acht gewässer verändert sozusagen eine vorher nachher erhebung gemacht und werden eher über nächsten vier jahre schauen was passiert jetzt mehr jungfische er höre rekrutierungen der fische gibt es vielleicht mehr vögel amphibien und darüber berichten wir sehr intensiv auf unseren webseiten auf fishman de oder www baggersee - forschung.de und natürlich tun wir gutes erforschen das und reden darüber dass das auch etwas ist was dann der angelrute gast was wir auch gerade machen ich hoffe euch als ein bisschen weiter gebracht die wissenschaftlichen erkenntnisse und dass die öffentlichkeitsarbeit in deutschland für die angler hinzugerufen noch gewaltig voranschreitet kompressor vielen dank für das interview



Description:
More from this creator:
Nachgehakt! Matze Koch interviewt den Angelprofessor Dr. Robert Arlinghaus zu brandaktuellen Themen der Angelfischerei. Alles rund ums Angeln gibt's unter: http://www.fischundfang.de

FISCH & FANG auf Facebook: https://www.facebook.de/fischundfang

Disclaimer:
TranscriptionTube is a participant in the Amazon Services LLC Associates Program, an affiliate advertising program designed to provide a means for sites to earn advertising fees by advertising and linking to amazon.com
Contact:
You may contact the administrative operations team of TranscriptionTube with any inquiries here: Contact
Policy:
You may read and review our privacy policy and terms of conditions here: Policy