Einmal sterben und zurück | Peter Riese im Gespräch

by: Thanatos

Download this transcript

Transcript:

[8.18]
herr riese sie haben ein sehr nachdenklich stimmendes und dabei doch amüsantes buch geschrieben mit dem titel einmal sterben und zurück ein reisebericht sozusagen unter anderem mit folgenden eintrag am 10 oktober 2012 bin ich gestorben es war genau 12 5 können sie uns noch einmal erzählen wie es dazu kam und was sie an diesem tag erlebt haben ja ich schweife mal so ein bisschen aus wie es überhaupt dazu gekommen ist dass mir die ganze sache widerfahren ist ich war mit meiner frau spazieren bin nach hause gekommen und hatte plötzlich beschwerden in der brust habe das aber als atemnot von der lunge her betrachtet weil ich hab so einen stamm ihn intoleranz am glas wein getrunken und dachte jetzt bekomme ich sagen soll ein asthma schock auf die lunge weil irgendwann schlägt schlagen ihr alle gehen in asthma um und aber meine befürchtung gesagt ich muss unbedingt zum linken hat das wurde nicht besser und ich wusste gar nicht ob ich richtig einatmen ausatmen konnte und das ganze wochenende über die beschwerden nicht auf montags bin ich dann zur massage gegangen mich massieren lassen und bin ich mir hundert meter weit gekommen weil ich dorthin gelaufen bin und musste ganz extrem unter extremer luftnot hab ich gelesen und am dienstag an die nochmals also dienstags war ich noch mal zur massage und dienstagabend ging es mir dann überhaupt nicht gut und dann nutzen freund von mir angerufen der herzchirurg ist und wir wollen einen termin abstimmen er fragte dann so im wgc ansonsten ganz gut sein aber ich glaube ich habe ein asthma schock auf lunge bekommen an seinem stutzen habe ich dann irgendwie so festgestellt wenn sowas gibt es wahrscheinlich gar nicht mehr unserem arzt spricht sollte man vorsichtig sein mit eigendiagnose und er sagte ja sagen wir mal die symptome und ich erklärte ihm was sondern das war mir war mit der luft mit und er sagte das wird sich wohl eher nach herzkranzgefäßen und gleichen hand bei ihm im krankenhaus also erfahren alles in die wege geleitet nächsten morgen bin ich dann zum in das herzkatheterlabor rhein gefahren wurden man hat mich nur kurz untersucht die haben die hände überm kopf zusammen geschlagen und haben dann schon wir müssen sofort operieren aber jetzt hatte ich ja noch diesen diesen frühstücks des frühstücks bonbon drin also diesem büro übungs clicker und machen und dann wurde ich aber zurück aufs zimmer geschoben meine frau war noch nicht einigen dann gegen neun uhr morgens und jetzt sie war im sechsten monat schwanger und wollte ihr natürlich jetzt nicht großartig von einer bypass-operation erzählen sagte aber die müssen operieren ist eine kleinigkeit das machen hier die ärzte mit semmel in der hand selbst also eine sonderregel operation dann haben uns unterhalten über die anderen kranken im zimmer worüber man sich eben unterhält der eine licht im bett der andere sitzt davor über unser kind das in ihm kommen und um 12 uhr fünf sagte ich zu meiner frau und mir ist es gerade nicht gut da ich weiß nicht was ich sag mal der krankenschwester bescheid ich schaue auf den monitor der rechts von mir war und sah dass ich schon tot war dann war schon die flächen linien das war das letzte was ich bewusst eben mit begonnen habe ihn dann umgefallen und um 12.25 bin ich dann wieder zurückgeholt worden reanimation ich habe dann auf geschaut und wann 20 15 bis 20 leute standen um mich rum krankenschwestern ärzte die mich dann zurückgeholt haben das erste was ich dann also bewusst mitbekommen hab er schafft es und dann schätzchen kommen und dann hatte ich ihn bekommen von der krankenschwester nicht geschüttelt und war dann wieder unter den lebenden anschließend sofort ins katheterlabor da wurde mir in stent erst gesetzt dann auf die intensivstation und das war dann erst mal der ganze technische ablauf dem krankenhaus dann widerfahren ist und was haben sie dann während dieser zeit erlebt als sie tot waren es war ja erst mal für mich eine ganz ganz eine ganz ganz seltsame erfahrung die ich gemacht habe wusste ich ja überhaupt nicht was mir geschieht war ja nicht so dass ich sage ich mich jetzt mal zum sterben hin das war ganz einfach nur ein knall so und weg war ich ich habe dann auch nicht das übliche erlebt was ich dann auch gelesen aber ich hab mich anschließend damit beschäftigt was ist alles dort geschehen sodass ich ich hab mich nicht selber dort liegen gesehen ich habe auch keinen kein licht gesehen worauf ich zugegangen bin sondern ich habe mich in einem in einem universum wiedergefunden ob ich das als und das unsrige universum bezeichnen soll oder ein anderes ich weiß es nicht ich habe also genau das empfunden was man sieht wenn man filme sind über universum galaxien aber die waren alles hatte ich das gefühl gehabt als wenn ich dort mit verschmerzen wäre als wenn ich galaxien um handeln könnte irgendwie so ich war riesengroß mein name ist jetzt auch lisa aber das ist ein zufall und ich konnte alles verkleinern und ich konnte alles fokussieren nicht wahr wie übermächtig also als wenn ich dort durch schwimmen würde und konnte mich ganz klein machen ich habe dann personen wieder gesehen ich konnte mich selbst in diese personen hineinversetzen und konnte denken wie diese personen denken und konnte auch in nicht wieder hinein ist es war auch kein kein zeitabschnitt der dort abliefen passiert alles gleichzeitig ich konnte auch alles gleichzeitig erfassen das was ich jetzt erzähle in einer reihenfolge ist passiert so wie ich es noch so eben in erinnerung habe passiert alles gleichzeitig und es waren waren unheimlich schönes gefühl es war seltsam es war sehr sehr friedvoll ich habe dort in diesem bereich eigentlich gar nichts gehört auch soll das was ich so mitbekommen aber ich gerade gesagt aber wenn ich mir die leute in meinem vorsitz ich habe dass dieses dieses universum habe ich dann wie eine blase irgendwo empfunden was was punkte hat als wenn das universum selbst lebt und sich wieder zusammenziehen und dann war mein empfinden dabei am rand des universums wer die ewigkeit und von dort habe ich ja wie in es waren szenen hafte figuren die ich gesehen habe und ich habe klingel gehört ich nicht mehr beschreiben kann die aber in meiner immer noch erinnerungen wunderschön waren durch könnte sind niemals wiedergeben oder jetzt irgendwie sagen sie mit irgendeiner bekannten musik vergleichen das waren einfach klänge die ich mir wirklich gefallen wanda in diesem erleben auch andere empfindungen man werde oft von einer großen geborgenheit auch dass man so das gefühl hat ich bin jetzt in einem alten trainern wie war das für sie ich muss dazu sagen das weiß ich jetzt also ich hab sofort auf geschrieben ich habe auch die sachen die mir in erinnerung bleiben ich habe gemerkt dass mir meine erinnerungen entzogen werden ich habe nicht mehr verstand alles glaubte sich aus meinem körper wieder raus ich wollte es festhalten und ich habe dann meinen mein iphone bei kant hat sofort alles rein getippt was mir was noch in erinnerung blieb dabei ich habe ein wahnsinniges verständnis gehabt für das vorsehen was ich war ich wusste auch alles es war nicht so dass ich plötzlich in wissen bekam es war einfach alles drin ich habe verständnis für für das gehabt was um mich herum war ich wusste warum das alles so existierte ich hatte schon ein grenzenloses wissen wovon ich gerne alles mitgebracht hätte aber jetzt im augenblick nichts mehr übrig geblieben ist wenn ich in meinem buch selber lese dann bin ich selber erstaunt auch man sage ja so irgendwo dann ist es wie in wien schnipsen aber nicht mehr so dass ich jetzt real noch nachvollziehen kann es war mehrdimensional alles was ich dort empfunden ups war so und das zu beschreiben das hört mir wahnsinnig schwer weil weil ich kann es noch nicht mal richtig nachvollziehen aber es war ein sehr sehr schönes gefühl ich habe mich sehr wohl gefühlt ich war was ich weiss ich wusste nicht ob ich da bleib ich hab mich aber auch nicht erinnern können dass ich daran gedacht hätte oder dass ich ihn empfing hatte wieder zurückzuholen das war alles nicht so wie ich ich war diesen konflikt hatte ich gar nicht gern okay ich war nur plötzlich zurück warum es war nicht so dass man nicht von einer entscheidung gestellt hat oder dass mich irgendjemand zurückgeschickt hat dass ich das so sage mich jemand zurückgeschickt hat das habe ich nachher durch berichte über angebliche gelesen und so und weil mich interessiert was ist mir eigentlich nur wieder fahren und das habe ich alles nicht so als im nachhinein dann analysiert haben was sie da erlebt haben zu wenig mir ergebnis sind sie gekommen für mich war eine riesengroße frage das habe ich auch als kapitel in meinem buch mit eingepackt wie tot war ich eigentlich und ich muss im nachhinein dazu sagen dass es tatsächlich verschiedene stufen der todesrad gibt und das habe ich ziemlich genau analysiert wenn jemand im koma liegt ist er dann tot oder kann er dann überhaupt eine nahtoderfahrung haben oder müssen wir dann wirklich tatsächlich von norris strom energie sprechen die im gehirn arbeitet von von vielleicht wunschdenken wunsch effekte die ausgestrahlt werden bei mir war so bei mir half ja noch nicht mal mehr einen defibrillator weil der ist nur für kammerflimmern da bei mir war herzstillstand das heißt also mein herz hat völlig ausgesetzt nach zehn sekunden war mein großer in meinen kleinen hier ein stamm und ihren rinde außer funktion und meine kompletten organe haben sich stillgelegt aber nichts mehr und da kann man auch nicht mehr von einer halluzination sprechen weil absolut tatsächlich nichts mehr lebendiges gemessen werden kommt bei mir das was ich erlebt habe kann ich also persönlich sagen ich war tatsächlich tot und mein empfinden war das nicht nicht tot war sondern da waren körperlich habe es versucht ja mit der schrödinger katze zu erklärt wie tot war ich wirklich also das ja auch sonnen sondern ein teil von mir drin und ich musste mein bewusstsein war raus und im nachhinein habe mich dann wie gesagt damit beschäftigt wann ist der mensch überhaupt gerade bei den organen ende nahmen ist es ja sehr sehr wichtig das festzustellen und ist eine tatsache man kann nicht feststellen wann jemand tot ist das ist fakt man kann natürlich jetzt sagen wenn er vw ist also wenn die wände zelltod eintritt dann ist er tatsächlich tot der kommt auch dann nicht mehr zurück weil das bewusstsein weiß nicht wo soll ich jetzt noch anlocken jetzt letztendlich wenn es zurückkommen würde aber für die organentnahme also organspende sind natürlich eine sehr sehr wichtige geschichte wann ist dort jemand tot und wann kann ich noch organe entnehmen im verwesungszustand funktioniert das nicht mehr in irgendeiner form müssen die zellen noch eine gewisse lebendigkeit aufweisen aber lebt der mensch dann auch noch bei mir war es so ich wäre also vielleicht in jedem anderen krankenhaus ich weiß es nicht ich habe auch im nachhinein nicht gefragt wie ich schon in der kühlkammer gewesen oder für die organspende vorgesehen wenn nicht überall darauf bestanden dass ich einen freund von dem herd führung gewesen wäre und der hatte mich ja im prinzip ein tag vorher ins krankenhaus reingebracht und haben sie sich noch mal richtig mühe gegeben mich zurückzuhalten so werde ich einfach mal die ganzen sache wurde wollen betracht weil 20 minuten reanimierung im krankenhaus ist denke ich die äußerste grenze macht man sich an einer stelle in ihrem ersten buch schreiben sie ich bin nicht mit einer besonderen aufgabe wiedergekommen und habe auch keine mission zu erfüllen jedenfalls weiß ich nichts davon inwieweit haben diese erlebnisse dennoch ihr leben verändert es hat also schon einiges verändert erst mal rein pragmatisch bei mir ist ja noch wesentlich mehr vorgefallen ich hatte also einen alten herzen trakt der den ich gar nicht den ich gar nicht mitbekommen habe da muss irgendwann in den letzten jahren stattgefunden hat und er hat mir mein herz hauptplatine die led das ist die idee haupt arterie für die vorderwand auf neuer strecke von 5 cm vollständig verschlossen dass ich das überhaupt überleben geht gar nicht also eine arterie verschlossen ist dann hat man herzinfarkt wieder stört man bekommt nichts denn und bei mir haben sich collateral arterien gebildet um dieses um dieses stenose herum das nennt man at rio genese also ein mann versucht heute sehr sehr krampfhaft und in verschiedensten universitäten eine therapie dafür zu finden damit die arterie genese angeregt werden kann künstlich die problematik für einen herzinfarkt bekommen und es verschließt sich eine arterie dann kann man so schnell gar nicht therapieren dass sich neue arterien bilden neue collateral als die hauchdünne auch den altären und bei mir ist es so dass das irgendwann mal stattgefunden haben muss man weiß heute nicht wann vielleicht auf einen ganz harmonischen weg also der verschluss der arterie mit dem sportlichen über druck den ich immer gestimmt dass sie mit dann zur trainingsphasen hatten sie gerade ja viele die macht haben dass das vielleicht ich spreche gerne neben meinem buch habe ich eine rein körperliche totalschaden bin oder war er und es war so dass ich unter wirbel verschiebungen leide und da ist ein wirbel den nennt man th2 das ist der fünfte von oben wenn der verrutscht dann reizt er ein nerv der ist das gleiche nerv der bereits wird wie beim herzinfarkt das heißt die symptome sind gleich der linke an der wird wie gelähmt weil er schmerzen in der schulter im kiefer im rücken man bekommt todesangst man hat auch kalten schweißausbruch also wie bei einem herzinfarkt das erste mal was bei mir festgestellt wird weit über 20 jahre her und nach müsse bei kardiologen und bayern ärzten wurden beim orthopäden festgestellt dass sich dieser wirbel verschiebt und das der diese symptome auslöst mit massagen war das immer im griff zu bekommen aber wenn man gerade dieses symptom bekommt dann massagetermin ich hab's dann mit liegestützen machen immer wieder lee geschützt waren wahrscheinlich auch meine sportlichen betätigungen dabei und irgendwann was nicht eher widerwillig irgendwann was tatsächlich im herzinfarkt oder mit liegestützen nennen wurde ja ich möchte jetzt in korea haben aber es war eine gratwanderung die ich wo permanent eine gratwanderung mit dem toten spiel mit dem tod was ich die ganze zeit gemacht habe ohne es zu wissen und jetzt zur aufgabe zurückkommen was die frage ich habe mir zur aufgabe gemacht genau diese art das was im herzen stattfindet diese at rio genese auch bekannt zu machen erstmal über mein erstes buch und es wird auch immer wieder in meinen weiteren büchern vorkommen weil es eine ganz spannende geschichte ist auch keine sache die über jahre hinaus stattfindet sondern diese arterie genese findet innerhalb von drei wochen statt ist also ein sehr sehr geringer zeitraum und deswegen rate ich auch jedem opfer herzpatient ist oder nicht herz verziert ist schon sehr viel bewegung zur bewegung wurde schon immer geraten wie jeder arzt sagt ihnen bewegen sie sich bewegen sich aber ich habe das ganz ganz genau analysiert warum diese bewegung sehr sehr wichtig ist für für unseren körper man sieht häufig draußen die kreise die dort rennen mit dem stirnband und laufen aber eins ganz müller um diese kreise werden wenn sie die untersuchen die haben alles vor kalt die ganzen arterien sind verkauft aber die werden daran nicht sterben weil um diese ganzen verkalkungen darum bilden sich immer wieder neue hatte reden immer wieder neue arterien das ist nachgewiesen und es faszinierend deswegen also auch wenn es krampfhaft aussieht sollte man sich viel bewegen und wenn man nicht sich stark bewegen kann viel spazieren gehen weil selbst das bringt schon dass diese arterien asse stattfindet ist es ist ein erhöhter blutdruck der auf das herz kommt durch die sportliche anregung und wenn dort arterien schon angeklagt sind so dass er das der bluechip nicht ordnungsgemäß abfließen kann dann sucht sich der körper in eigenen weg und baut so dieser so hauptbühne arterien die sowieso fanden ist baut der dann schon mehr aus dass sie zu einer arterie genese zu kollateralen werden und eben den blut durchfluss laufen lassen also in summe war das ergebnis ihrer erlebnisse ich muss mein leben ändern ich muss bewegung machen und jetzt steht da wie ein marathon anja ich hätte jetzt am zehnten april stattfinden wird und erträge ich jetzt schon seit zwei jahren führen also regelmäßig und mit wenig freude muss ich in meinem neuen buch steht als erster satz drin ich hasse das laufen aber ich werde laufen bis zum lebenswerten weil es rettet mir das leben ich habe auch eingeschrieben glaube ich in dem buch ist für mich die eg die unliebsam sste fortbewegungsart früher bin ich zum kiosk mit dem auto gefahren und heute laufe ich also alles was unter drei kilometern ist nämlich nichts anderes an marschiert einfach schnell los zu meinem training sowieso wie sieht ein typisches training bei ihnen aus schrecklich also ich brauch erst mal zwei kilometer an laufstrecke damit ich überhaupt eine leistung bringen kann weil ich leide natürlich immer noch durch die verschlossene materie man muss sich das vorstellen diese kollateralen sie natürlichen und 10 bis 100 einer normalen materie und da muss jetzt der gesamte blutfluss durch und ich punkt mir die eigentlich durch das vor laufen auf so dass das blut besser durchläuft das war am anfang war es eine regelrechte folter und zwar ich bin also ich kann meinen ersten trainingstag mal kurz nennen ich hab mich auch so schön ich habe mir gedacht so jetzt mache ich mein ich trainiere jetzt für ein marathonlauf ich werde anfangen mit fünf kilometer weil ich war als alter sportler sehr realistisch dass ich mir gedacht gar nicht übertreiben hat mir dann schöne sachen angezogen hat meine dehnungsübungen gemacht und bin dann losgelaufen in der hoffnung die ersten fünf kilometer gelassen zu laufen und ich bin genau 100 weit gekommen und wir dann zusammengebrochen weil es ist ein knallte mir ein angina pectoris anfall aufs herz wo ich dann also sofort stillstand und panik betont mir gesagt habe ich lauf nie mehr das war aber auch wieder nur für den augenblick weil ich hatte mir vorgenommen zu laufen das wollte ich dann auch machen aber ich habe mir gedacht so funktioniert das nicht also ich habe also nur 100 meter ist also doch schon relativ klägliche strecke gewesen und unser kind ist gerade zur welt gekommen zu diesem zeitpunkt und da wir sowieso im kinderwagen spazieren gehen musste ich dann zu meiner frau gesagt wenn man es lass uns im jogginganzug mit unserem kind spazieren gehen und die strecken immer größer werden lassen also und beim spazieren versuchen immer schneller zu gehen wäre schön wenn du damit machst hat sie natürlich mitgemacht und so bin ich dann auf strecken gekommen durch spazieren gehen teilweise 10 15 km sind wieder also schon also ganzen tag über haben wir dafür gebraucht aber der körper war permanent in bewegung permanente bewegung hat sich auch wieder daran gewöhnt leistung zu bringen man meint immer man bringt leistung wenn man so den ganzen tag unterwegs ist aber ist doch ein unterschied wenn man das dann sportlich betrachtet das ging auch alles gut ich hatte dann auch keinen weiteren anzahl mehr und ich hab das sechs oder sieben monate ich weiß es nicht mehr genau so praktiziert in dem wir also wirklich nur über spazierengehen in unserem körper in entspannung gebracht und dann wollte ich das erste mal wieder laufen dann bin ich sofort also gleiche szenario wie beim ersten mal losgelaufen ich wieder nur hundert meter weit gekommen und wieder zusammen geknackt und dann gesagt das geht einfach gar nicht was passiert da in mir und dann habe ich aber nicht aufgegeben ich wollte jetzt nicht aufgeben und sagen ich laufe jetzt nicht mehr weiter weil dann wäre ich wahrscheinlich niemals wieder in meine turnschuhe gekrochen und habe dann gewartet bis dieser anfall vorüber war und bin dann einfach weitergegangen und dann habe ich irgendwann gemerkt ich hab nichts also mir geht es wieder gut und wieder weiter gelaufen dann habe ich gemerkt dass wieder so ein druck auf mein herz stattfand und allmählich habe ich dann verstanden was dort passiert also ich muss diesen druck diesen übermäßigen druck der aufs herz schlägt den muss ich pausieren das heißt also ich hab mit dem andina pectoris anfall gespielt so also ich hab den erwartet und ich hab ich habe den für mich im kopf als etwas positives auch betrachtet weil ich mir gesagt hat auch wenn es schmerzt aber damit blase ich mir die arterien auf damit baue ich neue arterien auf das war genau das was ich im kopf hatte und ich habe auch nur daran gedacht aber im laufe des schmerzt weil dann wird sich das selber regenerieren ob das jetzt medizinisch richtig oder verkehrt war diese überlegung zu dem damaligen zeitpunkt war mir egal ich wollte das einfach so glauben ich wollte einfach dass das so ist und habe auch genauso weiter trainiere ich habe auch nicht getraut mich meinem arzt anzuvertrauen oder mein freund dort das habe ich erst nachher gemacht als das tatsächlich so funktioniert hat und nicht nach mehreren monaten training untersucht worden bin und man festgestellt hat dass ich in einem normalen normalzustand keine durchblutungsstörungen mehr am herz hätte was vorher doch gewaltig war und da habe ich gemerkt also das ist tatsächlich diese at rio genese durch meinen bewegungen durch meinen lauf mit anderen anrege und das herz es selber schafft sich zu reparieren und die problematik allerdings habe ich heute noch dass ich immer noch die verschlossene herzarterie habe und nicht einfach loslaufen kann wenn ich schnell über die straße laufwegen viel verkehr oder sonst was bin ich komplett außer haben wenn ich am anderen ende hingenommen marschiere ich meine zwei kilometer er ist in ziemlich raschen gang und lauft dann dann habe ich schon so ein rhythmus drauf der dass das alles nicht beeinträchtig ich komme auch heute nicht mehr in einem in einem zustand des angina pectoris dass ich also mit schmerzen aufhören muss heute habe ich mir das problem dass meine muskeln also dadurch dass sie zu wenig sauerstoff bekommen durch den ganzen wie man das gewohnt ist gerade die großen muskeln dass sich dort lakata abbilden und das extrem schmerzhaft ist weil ab einer bestimmten phase zum verbrennen brauchen wir sauerstoff und wenn ich genügend sauerstoff in den muskeln wenig sand verbrennen die kurzfristig ohne sauerstoff aber nicht restlos und diese reste die setzen sich dann in den muskeln festen als äußerst schmerzhaft manchmal laufe ich und spüre gar nicht mehr meine beine und muss ich nach unten schauen dass ich noch bodenkontakt und wird einem schwindelig werden das sind also diese probleme bei mir also ist kein normales training was man sich so vorstellt deswegen gibt es auch keinen trainingsplan für mich so der mann aus dem internet ziehen kann wie muss ein ehemaliger jetzt laufen am marathon werden sie nicht finden muss ich also selber alles genau musste ich selber alles genau herausfinden auch wie schnell darf ich laufen wie viel kilometer darf ich laufen dass man alles so sein man hat mir von professioneller seite natürlich gesagt pulsuhr und das und das und das und ich weiß nicht was man ja noch alles geraten hat ich habe auf alles verzichtet ich habe einfach nützt alles nichts die pools sowie kann wenn ich sagen wenn was mit meinem herz ist ich kann nur in mich hinein horchen ja ich kann laufen und kann kann hören oder spüren was ich mit meinem körper ja und das war auch sehr sehr wichtig für mich viele laufen neben mit musik und dass das mache ich alles nicht also ich lauf tatsächlich los und von der ersten minute an höre ich auf meinen körper wann sagt er mir stopp und sagt er mir langsamer war sagte mir du kannst jetzt wieder ein bisschen wenn schmerzen sind sind das reine muskeln schmerzen in den beinen also erschöpfungs schmerzen oder kann es vom herz kommen weil da gibt es manchmal so austausch dann kann man nicht genau differenzieren und das kriegt man tatsächlich nur heraus durch durch erfahrungs läufe erwartungen ich möchte noch einmal auf das thema tod zurückkommen sie haben ihre angst vor dem tod verloren schreiben aber an einer stelle in ihrem ersten buch das was mir nicht gefällt ist dass ich so häufig sterben muss bei jedem unwohlsein fühle ich den tod ständiges sterben ist lästig was ist jetzt ihr verhältnis zum tod etwas das man nicht tabuisieren muss aber auf der anderen seite auch nicht erstrebenswert ist also ist absolut kein buch für möglich sprechen mit irgendwas hören möchte oder nicht hören möchte weil wichtige geschichte und zwar die angst wie in einem selber drin ist wenn ich jetzt sagen würde ich habe keine angst mehr das stimmte noch als ich das buch geschrieben dass ich keine angst habe und ich habe gott sei dank die angst wieder gefunden durch meine tochter und zwar ist dieser erste mal papa zu mir gesagt hat da habe ich angst gespürt das nicht mehr häufig gelobt zuhören unseres meine angst wieder gekommen und somit auch meine lebensfreude und die habe ich erst im nachhinein wieder festgestellt während ich das buch geschrieben aber einmal sterben und zurück fehlte mir das was mir erst später bewusst wurde die lebensfreude also wirklich der spaß am leben und dazu gehört einfach dass man auf sich aufpasst weil der tod ist ja auch irgendwo im raum ich habe keine angst vor dem sterben sondern ich habe einfach nur letztendlich noch so das bedürfnis ein bisschen mit meiner tochter mit meiner frau das alles zu genießen in meinem sohn der das möchte ich alles noch begleiten und es geht nicht um die angst vor dem vor dem tod es geht nicht um die angst vor dass irgendetwas passiert sondern es geht darum dass man keine angst vor dieser angst haben sollte auch das sollte man irgendwo leben und in diesem buch habe ich es schon so also einmal sterben und zurück kann nicht beschrieben und zwar war ich noch was wir gerade noch nicht gesagt haben einmal festival das ich zuckerkrank war und dann habe ich diese stärke zucker tabletten wirkungen und dann zwischendurch wenn man die genommen hat und ab einem bestimmten zeitpunkt passiert auch eine unterzuckerung und dass es mir einmal dass es mir einmal widerfahren eine unterzuckerung das war ist es gleich jetzt wenn man zwei glas champagner trinkt also sehr schwierig mit allem und genau so was als ich gestorben bin andere erleben ja in schmerzhaften tod würde die einen ganz leichten meiner war sehr sehr seltsam ich habe meine frau angeschaut und habe einfach mir war schwindelig schummrig vielleicht mehr als wie gesagt nicht rad schon sagte 23 glas champagner wenn man da so genth ohne billigung gefallen und das war das allerschlimmste im nachhinein weil der tote war viel zu leicht und wenn man so eine unterzuckerung hat ist das gleiche dann hat man das gefragt jetzt ich verabschiede mich schon mal fertig oder so ein leichtes zwicken und zwacken oder sonst irgendwas das was für andere sah ich muss mal zum arzt gehen war für mich schon dabei ist wieder genau das gleiche gefühl was ich erlebt hat und beim sterben deswegen habe ich rein geschrieben ständiges sterben ist lästig weil ich das gefühl hatte jetzt ist es wieder soweit ein kapitel ihres buches hat den titel die sechs todsünden und sie schreiben ich kenne sie alle denn ich habe gesündigt was also sollte man nach ihren erfahrungen unbedingt vermeiden was sind die wichtigsten botschaften die sie uns allen grund ihre erfahrungen mit geben möchten also die zentralste botschaft werden das schöne daran es ich ich brauche nicht einfach was zu erzählen ich hab's ja tatsächlich erlebt ich habe 70 zigaretten am tag geraucht und ich habe gerne gebraucht weiß ich ich mochte das wenn ich die 70 zigaretten geschafft hat bin ich ein bisschen länger auf geblieben um das vom krieg und irgendwann das jetzt allmählich zwölf jahre her bevor man jetzt einfach glaube ich acht jahre zuvor aufgehört mit rauchen das war ein schlüsselerlebnis im schneeweißen aschenbecher gab und am zigarillo darauf ab diesen zigarillo in den aschenbecher ausgedrückt und also telefoniert und ende des telefonats habe ich mal einen kaffee getrunken und schaute in den aschenbecher und das war für mich ja ganz ganz schrecklicher anblick da habe ich diesen schneeweißen alabaster farbenen aschenbecher gesehen war gleichzeitig also habe ich den mit meiner lunge assoziiert und dann diesen ausgedrückten zigaretten drückt ein zigarillo aussehen lässt man eigentlich ausgehen den hatte ich aber in der hektik des telefons gespräch ausgedrückt und diese braune suppe die dort drin ist die lief dann in diesem aschenbecher oder mir gesagt so ich rauche nicht mehr und das war tatsächlich meine letzte zigarette ich hab dann kein hilfsmittel genommen ich habe keinen kleinen nikotinpflaster genommen gar nichts ich habe da nicht will das leid des aufhörens auch spüren dann will ich nie wieder anfangen und ich habe in dem buch dann also sehr genau die details beschrieben was rauchen bewirkt im körper bei mir hat das bewirkt was es letztendlich also näher als den verkehr nicht gespürt hat nicht immer noch verschlossene herzarterien 20-minütigen herztod und ich weiß nicht was noch alles für sachen die ich vielleicht oder gott sei dank schön abgearbeitet habe aber zigaretten sind nun mal gerade für den bereich herz kreislauf erkrankungen oder das schönste was man tun kann todsünde nicht bewegen nicht bewegen deswegen schreibe ich ja also auch wenn man es hasst das laufen das gehen und ich hasse es wirklich bin keiner der jetzt also von bei mir werden auch nicht diese endogene freiheit also wenn ich laufe ich habe da also viel zu sehr muss ich mit mir kämpfen dass ich das alles bewältigen als dass ich jetzt dieses glücksgefühl wovon läufer sprechen empfinde aber ich weiß dass diese was dieses bewegen was das für den körper macht was das ausmacht das bild bei den meisten menschen entstehen tatsächlich glücksgefühle sorgen werden ganz ganz gering und für die psyche ob jemand depression hat alles eine wunderschöne geschichte man kann den arzt so sehr helfen oder der psychologen auch in dem man sich einfach nur bewegt und man geht ganz anders zu dem arzt in weil der körper der hilft sich in dem augenblick selbst durch die durch jetzt alles was er aus stößt vielleicht zu dem thema was ich in dem neuen buch reingeschrieben habe gerade weil das passt mit angst und bewegung es ist so wenn ich angst habe man hört schon mal davon der ist an seiner eigenen angst gestorben das hört sich lächerlich an aber es stimmt tatsächlich ist es nur nicht die angst an die er gestorben ist angst diesen fluchtreflex der bei uns im körper stattfindet und in dem augenblick wenn ich angst verspüre schütten meine nebennieren adrenalin aus dessen hormon und dieses adrenalin überschwemmt den körper und jetzt passiert dass leute sich nach einer angst oder panik attacken sich wieder selber beruhigen und sagen kommt alles nicht so schlimm und so weiter und so fort dann geht es den nachricht wieder besser sie haben sich beruhigt das ist aber ein fataler irrglaube die müssten ihren jogginganzug sofort nehmen und loslaufen weil das adrenalin bleibt dem körper und fängt jetzt an den körper zu vergiften bei jedem fluchtreflex der dann auch ausgelebt wird wenn man also eine panik bekommt und läuft in dem augenblick baut sich das adrenalin aus dem körper wieder ab und das wird bei einer panikattacke die man auf seinem sofa dort versucht zu bewältigen und auch die man bewältigt wird das nicht gemacht das adrenalin vor bleibt dem körper und vergifte dienen und es funktioniert nur dass man das adrenalin rausbekommt raus und laufen deswegen also zu der frage auch bewegung und todsünde ist also es ist tatsächlich wenn ich mich nicht bewegen eine todsünde und endlich unter ängsten leidet depressionen darunter leidet dann ist das mein tod nämlich die angst weil irgendwann vergifte ziemlich der wien marathon steht an und im herbst 2016 ein neues buch können sie uns schon etwas über den inhalt verraten ja also dass das buch selbst das ist auch wieder satirisch aufgebaut wie das erste ich will dafür habe ich zu viel humor als er sich im todernsten ratgeber schreiben obwohl alles dort drin ist ein ratgeber und zwar beschäftigt sich das buch wie ich meine angst banden kann sehr sehr viele menschen leiden unter ängsten gerade menschen die so alles erlebt haben wie ich immer mal den herztod bei seite ist ja die königsklasse letztendlich aber ein herzinfarkt ihn einfach so abzuarbeiten das funktioniert nicht ich werde aus dem krankenhaus entlassen die ärzte entlassen nicht ich hab da nicht psychologen bei mir der mich darauf vorbereitet was jetzt alles passiert dann komme ich nach hause man schaut mich an und man sagt dann und du siehst aber gut aus ja es klar man bekommt seine sein stand gesetzt der das gesicht was vorher blass und grau war wie man die person kannte die ein herzinfarkt hatte ist plötzlich gut durchblutet der sieht also wesentlich besser aus als vor seinem erzfeind demzufolge wird er von seiner verwandtschaft und bekanntschaft gar nicht als kranker angesehen jemand der ein gipsbein hat der erfährt wesentlich mehr mitleid als nicht als infarktpatient fatalerweise dazu kommt dass sich kaum jemand mit einem herzinfarkt patienten unterhalten möchte weil es ein latenter todes cruz und das ist nicht das gespräch für eine party oder führen abend so da haben wir dann also den herzinfarkt patienten der ganz alleine dort sitzt und davon gibt es wieder drei verschiedene der einen der alles in sich hineinfrisst und kein belästigen möchte und er sagt ach ja ist schon gut und und und ist alles in ordnung dann gibt es den zweiten der sehr plötzlich übermäßig witzig wird also sehr sehr unterhaltsam 1 zu sein und alles mit dem witz beseelt und der dritte der serbe skikurs und frech reagiert seinem umfeld gegenüber allen drei inhalten aber eine sehr angst ersten fürchterliche angst dass das wieder passiert was mit ihnen geschehen ist dadurch entsteht auch dass sie sich nicht trauen sich zu bewegen wieder zu dem thema bewegung ich bewege mich lieber nicht weil es war ja früher so vor 15 jahren 20 jahren dass die ärzte gesagt haben ruhe ruhe ist das allerwichtigste und das war falsch das weiß man euch in bewegung bewegung bewegung ist nämlich das allerwichtigste wer sich nicht traut sich selbst zu bewegen so wie ich das auch machen sollte sich nach herzsportgruppe anschließen das wird überall angeboten ich kann bei meiner krankenkasse nachbarn bei meinem arzt nachfragen im internet herzsportgruppen gibt es in jeder umgebung und da sollte man einfach starten und dann wird man wieder ziemlich schnell ins leben integriert und man sollte sein umfeld belästigen man sollte den ruhig erzählen von seinem herzinfarkt weil die angst die stattfindet ist nämlich auch ein problem dass das gehirn ist nicht schafft dem herzinfarkt in die vergangenheit abzuspeichern dem bleibt bei den meisten extrem präsent selbst wenn der jahre vorbei sind ist der herzinfarkt immer noch präsent weil durch die ständige angst des todes bleibt auch der herzinfarkt präsent und wird nicht als eine vergangene geschichte abgespeichert man kann dem iren aber helfen dabei indem man tatsächlich sagt ich hatte mal einen herzinfarkt alleine dieses dieses reden in der vergangenheitsform hilft den gehen dass abzuspeichern und anschließend meiner psyche das nicht mehr so hervorzuholen ist ein bisschen komplex aber darüber spricht oder schreibt dieses buch und auf eine unterhaltsame weise eben wie kann ich meine eigene angst bewältigen ohne dass ich jetzt ganz ganz ganz schlimme pillen zu mir nehmen muss und kann also durch durch viele verschiedene kleinigkeiten mir selber krise viel erfolg mit dem neuen buch und alles gute für sie herzlichen



Description:
More from this creator:
„Am 10. Oktober 2012 bin ich gestorben. Es war genau 12:05 Uhr“ Das schreibt Peter Riese in seinem Buch „Einmal sterben und zurück". Im Interview für „Thanatos.tv“

erzählt er von seinen Herzinfarkten, dem „gesundheitlichen Wunder“ der Arteriogenese, bei dem das Herz es fertig bringt, sich im Bedarfsfall neue Arterien wachsen zu lassen und von einem bewegungsorientierten Leben nach dem „Tod“: Wie aus jemandem, der seinen Körper genussvoll mit 70 Zigaretten pro Tag ruiniert hat, ein überzeugter Läufer geworden ist, der sogar beim „Wien Marathon“ antritt. Peter Rieses Homepage: www.peter-riese.com

Über das Kontaktformular dieser Seite können Sie auch persönliche Fragen stellen. „Einmal sterben und zurück“: Goldegg Verlag, 2014, ISBN 978-3-902991-06-5 Redaktion, Interview, Schnitt: Werner Huemer Kamera, Regie: Wolfgang Scherz Ton: Michael Braunstein Grafik: Mehmet Yesilgöz © 2016 by thanatos.tv

BITTE UNTERSTÜTZEN SIE DIESEN KANAL MIT IHRER SPENDE! Kontowortlaut: Thanatos – Verein IBAN: AT13 1400 0862 1017 7770 BIC: BAWAATWW
Disclaimer:
TranscriptionTube is a participant in the Amazon Services LLC Associates Program, an affiliate advertising program designed to provide a means for sites to earn advertising fees by advertising and linking to amazon.com
Contact:
You may contact the administrative operations team of TranscriptionTube with any inquiries here: Contact
Policy:
You may read and review our privacy policy and terms of conditions here: Policy